Schwangerschafts- und Still-BHs

Mit einer Schwangerschaft verändert sich der Körper stetig, weshalb viele Frauen schon während der Schwangerschaft beginnen, spezielle Schwangerschafts-BHs zu tragen. Schon in dieser Zeit beginnt die Brust, sich auf das Stillen des Kindes nach der Schwangerschaft vorzubereiten. Das dadurch verbundene Wachstum der Brust sorgt dafür, dass das die Haut sowie auch das Bindegewebe stark belastet wird. Wenn die Brust dabei nicht genügend gestützt und gehalten wird, können unschöne Dehnungen sowie Streifen entstehen. Aus diesem Grunde ist der Schwangerschafts-BH schon in den frühen Monaten der Schwangerschaft angemessen. Während der Stillzeit sollte unbedingt ein Still-BH getragen werden.

Doch ab wann macht es Sinn, einen Still-BH zu tragen, welche Varianten gibt es und welche Vorteile birgt er im Unterschied zu einem normalen BH? All diese Fragen finden Sie hier in einem kurzen Überblick beantwortet wieder.

In den meisten Fällen merken Sie als Frau selbst, wann es Zeit ist, einen Umstands- oder Still-BH zu tragen. Ein eindeutiges Zeichen ist, wenn der normale BH sehr eng sitzt und für ein unangenehmes Gefühl in den Brüsten sorgt. Wenn sich auf der Haut durch die Träger rote Striemen und Abdrücke des BHs bemerkbar machen, ist es höchste Zeit, zu einem Umstands-BH zu wechseln. Die Veränderungen des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft sind dabei sehr variabel. Manche Frauen brauchen schon direkt zu Beginn der Schwangerschaft einen Umstands-BH, manche erst zu Ende der Schwangerschaft.

Die Umstands- und Still-BHs unterscheiden sich deutlich von den herkömmlichen BHs. Die Umstands-BHs sind gekennzeichnet durch breitere Träger sowie einen weichen Baumwollstoff als Futter sowie durch mehr Haken und Ösen, die je nach Größe verstellt werden können. Auf diese Weise wird größter Tragekomfort gewährleistet. Zudem fehlen bei diesen BHs die Drahtbügel.

Die Still-BHs unterscheiden sich noch deutlicher von den Umstands-BHs sowie von den normalen BHs. Durch ein abklappbares Mittelstück zwischen den Brüsten kann der Still- BH mit einer Hand geöffnet werden, sodass das Stillen des Babys deutlich erleichtert wird. Ein wichtiger Vorteil, den ein normaler BH oder Umstands-BH nicht bietet. Zudem wird auch bei einem Still-BH die Brust ausreichend gestützt und das weiche Baumwollinnenfutter sorgt für den größtmöglichen Tragekomfort, den ein BH bieten kann. Viele Schwangere bevorzugen beide BH-Varianten. Die Schwangerschaft wird mit einem Umstands-BH begonnen, zu Ende der Schwangerschaft wechseln die Frauen dann in vielen Fällen schon zu einem Still-BH über.

Wenn Sie sich schon während der Schwangerschaft einen Still-BH zulegen möchten, so sollten Sie bei der Anprobe darauf achten, dass noch genug Platz für das Wachstum der Brüste da ist. Denn wenn das Baby geboren ist und die Milch in die Brüste einschießt, können diese noch um bis zu zwei Körbchengrößen wachsen.