Säugling 6-12

Spielen

Bevor wir auf das Spielen eingehen, möchten wir noch einiges über die Entwicklung des Babies schreiben. Wenn ein Baby geboren wird, verfügt es über viele Reflexe, da es ja noch nichts gelernt hat. In den ersten Wochen schläft und trinkt Ihr Baby die meiste Zeit. Doch so nach und nach werden die…

Foto, Video, Film

Sie werden bestimmt für „später“ Fotos und /oder Filme von Ihrem Baby machen wollen. Die Zeit vergeht rasend schnell und nach einiger Zeit fragen Sie sich, „habe ich überhaupt alles fotografiert oder gefilmt?“. Bestimmt stellen Sie fest: zu Beginn fotografiert man viel mehr. Unser Tipp: Verpassen Sie nicht die spannensten Momente! Bestimmte…

Musik

Babies lieben harmonische Töne. Als Mammi oder Papi reden wir ja auch ganz zart mit unserem Baby. Natürlich soll niemand ein Baby anschreien. Das bringt Mißstimmungen, vielleicht sogar einen Angstzustand, und das Baby wird mit Schreien darauf reagieren. Schon in der Schwangerschaft werden Sie merken, wie Ihr Baby auf Laute aus der…

Fluoridierung

Fluoridierungsmaßnahmen sind wichtiger Bestandteil einer wirksamen Kariesvermeidung. Aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse haben sich die Fluoridempfehlungen in den letzten Jahren etwas geändert. Die Wirkung der Fluoride besteht in der Förderung einer Remineralisation des Zahnschmelzes, einer Aufnahme in den demineralisierten Schmelz und in einer Störung des bakteriellen Stoffwechsels. Außerdem bildet sich eine Kalzium-Fluorid-Schicht, die über…

Rachitisprophylaxe

Rachitisprophylaxe Als Rachitis bezeichnet man die Knochenweiche des Säuglings. Um dieser vorzubeugen, muss Ihr Baby Vitamin D zugeführt bekommen. Ihr Kinderarzt verordnet Ihnen dieses entweder in Tabletten- oder in Tropfenform. Ab der 2. Lebenswoche bis ca. zum vollendeten ersten Lebensjahr braucht Ihr Baby ca. 400-500 IE Vitamin D. Durch das Stillen bzw. die Flaschennahrung…

Schreibabys

Als sogenannte „Schreibabys“ bezeichnet man Neugeborene bzw. Säuglinge, die an mehreren Tagen der Woche über mehrere Stunden unaufhörlich schreien. Sie lassen sich nur schwer oder überhaupt nicht beruhigen, schreien ohne Unterbrechung. Vor Erschöpfung schlafen sie manchmal für einige Minuten ein, legen dann aber mit gewohnter Intensität wieder los. Es ist völlig normal,…

Schlafen

Der gesunde Schlaf Um Ihrem Baby einen gesunden Schlaf zu ermöglichen und dem plötzlichen Kindstod entgegenzuwirken, sollten Sie folgende Hinweise beachten: • zum Schlafen Ihr Baby immer in Rückenlage hinlegen • kein Kopfkissen, keine Federbetten verwenden • Schlafsack genügt • luftdurchlässige Matratze • Raumtemperatur 16- 18°C • nur kleine Kuscheltiere wenn überhaupt…

Stillen

Das Stillen ist die einfachste und natürlichste Art ein Baby zu ernähren. Die Muttermilch, die Nähe und Wärme, die Regelmäßigkeit sorgen für Baby´s Wohlbefinden. Die Muttermilch hat die richtige Temperatur und Zusammensetzung, die ein Säugling braucht. Ihr Baby bekommt mütterliche Antikörper über die Muttermilch und ist so in den ersten Monaten und teilweise auch Jahren…