Medizin

Literatur zum Thema Zähne

Quellennachweis J. Einwag und K.  Pieper,  Kinderzahnheilkunde, PdZ spezial, Verlag Urban & Schwarzenberg — München-Wien-Baltimore, 1997 Klaus-Dieter Hellwege, Die Praxis der zahnmedizinischen Prophylaxe, 2. Auflage, Hüthig Buch Verlag Heidelberg, 1991 Oralprophylaxe, 23. Jahrgang, März 2001, Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V., Carl Hanser Verlag

Alternative Heilmethoden

Seit einigen Jahren finden alternative Heilmethoden mehr und mehr Zugang zur Mutterschaftsvorsorge und Schwangerenbetreuung. Man spricht hierbei auch von der sogenannten sanften Medizin. Zu diesen alternative Heilmethoden gehören Akupunktur und Akupressur, die aus dem fernöstlichen Lebensraum stammen, Homöopathie und Phytotherapie, die mit pflanzlichen und anderen natürlichen Stoffen arbeiten, und Hypnose, eine Methode…

Stammzellengewinnung

Wie Sie bisher erfahren haben, können Sie schon während der Schwangerschaft vieles dazu beitragen, den Schwangerschaftsverlauf komplikationslos zu genießen und Ihrem Baby einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Die Möglichkeiten der modernen Medizin bieten Ihnen jetzt auch die Chance, etwas für die Zukunft Ihres Kindes zu tun. Vielleicht haben Sie schon…

Schwangerschaftsdiabetes

Eine häufiger auftretende Schwangerschaftskomplikation stellt der Gestationsdiabetes dar, eine erstmals während der Schwangerschaft und durch diese hervorgerufene Zuckerkrankheit. Es kommt zu einer krankhaften Erhöhung des Blutzuckers und oft auch zusätzlich zur Zuckerausscheidung in Urin. Diese Erkrankung ist gewöhnlich vorübergehend, belastet aber den Stoffwechsel der werdenden Mutter sehr stark und ist außerdem ein…

Die erweiterte Mutterschaftsvorsorge

Zusätzlich zu den Leistungen der gesetzlichen Mutterschaftsvorsorge gibt es vielfältige Möglichkeiten zusätzlicher Untersuchungen, die Hinweise auf weitere ernstzunehmende Gesundheitsstörungen geben können. Diese Untersuchungen sind bisher nicht Bestandteil der gesetzlichen Mutterschaftsvorsorge und müssen von den Versicherten selbst getragen werden. Trotzdem sind diese Untersuchungen sinnvoll und helfen, versteckte Risiken aufzuspüren. Dazu gehören die Risikoabschätzung…